Custos Aeris mit neuem Stativ zur Taupunktüberwachung

Für den Schutz von Wandmalereien, Orgeln, Altären, historischen Figuren und anderen Kunstgegenständen


Wandmalereien, Orgeln, Altäre, historische Figuren und andere Kunstgegenstände haben alle unterschiedliche Anforderungen an ein Mess-System zur Überwachung von Kondensat bei Unterschreitung des Taupunktes. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, wurde ein Stativ mit Messkopf so ausgelegt, dass möglichst viele Freiheitsgrade für die Ausrichtung beider Module einstellbar sind. Da Custos Aeris über 2 Messköpfe (Hauptmodul inkl. Funk und Erweiterungsmodul) verfügt, können auch 2 Messobjekte überwacht werden. Falls dies gewünscht ist, können beide Messköpfe mit einem Flachbandkabel von bis zu 5 m Länge verbunden werden. Ein Beispiel für eine Sockel-Überwachung ist im folgenden Bild gezeigt:


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Custos Mucoris: DBU-Projekt zur präventiven Vermeidung von Schimmelbildung genehmigt (Az. 35604)

Custos Aeris: Aktuelle Messdaten der letzten 15 Monate aus einer Kathedrale

Custos Aeris berührungslose Temperaturmessung konstant bei Abstandsänderung