Querschnitt Montage der Custos Aeris Module

Montageanweisung für Custos Aeris ohne Kabelverlegung und besondere Vorkenntnisse

Custos Aeris wurde so entwickelt, dass Einbau und Montage des Taupunktwächters schnell und problemlos realisierbar sind. Besonders wichtig hierbei ist, dass keine Stromversorgungskabel und keine Sensorkabel verlegt werden müssen. Die Sensoren sind in einem Hauptmodul und einem Luftspaltmodul integriert. Der eingebaute Akku ermöglicht eine Laufzeit des Systems von mindestens einen Jahr und wird bei günstiger Lage durch Sonnenlicht immer wieder aufgetankt. Die Kommunikation erfolgt wie beim Handy über das Mobilfunknetz und die Daten werden einmal pro Tag in der Cloud abgespeichert. Dort kann man sich die Daten jederzeit per Webbrowser ansehen.

Das folgende Bild zeigt einen Querschnitt des Aufbaus in einer typischen Situation aus Schutzverglasung und historisch wertvoller Bleiverglasung:


Das Hauptmodul wird zum Innenraum hin in die Deckschiene eingeklipst und das Luftspaltmodul befindet sich im Zwischenraum zwischen Schutzverglasung und Bleiverglasung und wird auch dort lediglich in die luftspaltseitige Deckschiene eingeklipst. Hierfür wird das obere Element der Bleiverglasung herausgenommen und nach dem Einklipsen wieder montiert. Das Hauptmodul wird dann eingeschaltet und das war dann schon alles.

Das folgende Bild zeigt eine solche Anordnung von vorne an einem Tischmodel.


Die Positionen der Module zueinander kann beliebig gewählt werden. Sie ist nur durch die maximale länge des Verbindungskabels (5000 mm) zwischen den Modulen begrenzt. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die berührungsfreien Temperatursensoren nicht auf eine Bleirute schauen.
Die Art des Einbaus des Hauptmoduls sieht man ganz gut im nächsten Bild.


Die Verklipsung des Luftspaltmoduls ist im folgenden Bild gezeigt.


 Und das letzte Bild zeigt die Seitenansicht beider Module im Tischmodell.




Die Verbindung beider Module erfolgt über ein Kabel, welches zwischen den beiden Deckschienen verlegt wird.
Insgesamt erfordert die Montage von Custos Aeris ca. 5 Minuten Arbeit (ohne Herausnahme und Remontage des oberen Bleiverglasungselements). Jeder kann es selber einbauen und es sind keine Spezialisten hierfür nötig. Betonens-wert ist nochmals, dass keine Strom- und Sensor-Kabel verlegt werden müssen. Einfach einhängen, anschalten und fertig.


Wenn Sie über Neuheiten zum Thema informiert werden möchten, dann klicken Sie oben bitte auf den "Abonnieren"-Knopf

Direktkontakt: 
hans.daams@hajuveda.solutions
oder
michael.robrecht@ixtronics.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Custos Mucoris: Systemplattform zur automatischen Detektion von Schimmelbildung an Kulturgütern mittels künstlicher Intelligenz, hier: Training des neuronalen Netzes Teil 2

Neue Dienstleistung: Risikoindikatoren für die historische Glasmalerei